Historiske dobyśe: Serbske mustwo prědny raz w połfinalu

 „Die Lausitz steht im Viertelfinale“, freute sich Brandenburgs Regierungschef Dr. Dietmar Woidke schon vor dem Spiel – nach dem 3:1 der sorbischen Mannschaft/Serbske mustwo gegen die Kroaten aus Serbien heißt es also: Die Lausitz ist im Halbfinale! Die Ministerpräsidenten von Sachsen und Brandenburg, Michael Kretschmer und Dietmar Woidke, haben der sorbischen Mannschaft/Serbske mustwo per persönlicher Video-Botschaft vor dem Viertelfinalspiel den Rücken gestärkt. Kretschmer wünschte gleich am Anfang auf sorbisch: Wjele wuspěcha!” (viel Erfolg).  Das visuelle Daumendrücken hat @serbskemustwo auch auf Instagram und Facebook veröffentlicht:

MP Kretschmer: https://fb.watch/dZvSnQY2_P/

MP Woidke: https://fb.watch/dZvMzOYFd3/

Erstmals steht die sorbische Mannschaft in einem Europeada-Halbfinale, und erstmals tritt eine Gesamtlausitzer Auswahl an*. Hier der aktuelle Spielbericht.

Historischer Sieg: Sorbische Mannschaft erstmals im Halbfinale der Europeada

Nach einem Tag Spielpause war die Anspannung in der Sorbischen Mannschaft zu spüren. Im Viertelfinale der diesjährigen EUROPEADA mussten sich die Spieler aus der Lausitz in Sankt Michael/Šmihel mit den Kroaten aus Serbien auseinandersetzen. Die gegnerische Elf fiel schon bei der Eröffnungsveranstaltung mit ihren ausnahmslos großgewachsenen Spielern auf und konnte sich auch in der Gruppenphase durch eine technisch gute und körperlich intensive Spielweise auszeichnen. Für die Sorbische Mannschaft gaben die Trainer Frank Rietschel und Sven Ballack daher die Devise aus, den Gegner früh zu stören und seinen Spielaufbau beizeiten zu unterbrechen.

Die Spieler nahmen sich die Anweisungen ihrer Trainer zu Herzen, scheuten keinen Zweikampf, spielten aggressiv, aber fair, rannten nach jedem Ball und attackierten den Gegner oftmals schon in dessen Hälfte. Die praktischen und taktischen Übungen im Vormittagstraining, wie schnelles Umschalten von der Abwehr in den Angriff oder das Stellungsspiel in der Rückwärtsbewegung und in Zweikämpfen zahlten sich schließlich aus, sodass die sorbischen Fans bereits in der 4. Minute das erste Tor ihrer Mannschaft bejubeln konnten. Christian Rinza (Spielgemeinschaft Briesen/Dissen-Brjazyna-Dešno) nutzte die Gelegenheit und köpfte eine akkurat geschlagene Flanke von Jonas Krautschick ins gegnerische Tor. Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich der Kroaten in der 32. Spielminute, konnten sich die Sorben in der zweiten Halbzeit nochmals über zwei Tore von Christian Rinza freuen, welcher mit seinem Doppelpack (62. und 64. Minute), gleichzeitig für den Endstand sorgte. Nach einer umkämpften Partie mit einer durchweg disziplinierten und geschlossenen Mannschaftsleistung stand unterm Strich ein 3:1-Erfolg der Lausitzer Sorben über die Kroaten aus Serbien und somit die erstmalige Teilnahme einer sorbischen Mannschaft in einem Halbfinale der EUROPEADA.

Dort erwarten die Elf aus der Lausitz am Freitag um 17.00 Uhr in Zell/Sele mit den Kärntner Slowenen die Gastgeber der diesjährigen Europameisterschaft. In Zell ist mit einer großartigen Kulisse zu rechnen, da der Ort mit einem Anteil von über 89% slowenischer Einwohner der einzige in Kärnten ist, in dem die Slowenen die Mehrheitsbevölkerung bilden. Auch die sorbische Auswahl kann wieder auf die lautstarke Unterstützung ihrer mehr als hundert mitgereisten Anhänger bauen. Sie stehen der Mannschaft schon über das gesamte Turnier treu zur Seite und auch aus der Heimat erreicht die Mannen um Kapitän Denny Krahl weitere Unterstützung: Die Ministerpräsidenten von Brandenburg und Sachsen, Dr. Dietmar Woidke und Michael Kretschmer, übermittelten den Spielern vor dem Viertelfinale in einer Videobotschaft ihre besten Wünsche für die bevorstehenden Duelle.

*Sorbische Mannschaft/Serbske mustwo:

https://www.domowina.de/hsb/aktuelles/serbske-mustwo

Herkunft der Spieler (Orte ihrer Vereinsmannschaften):

Bischofswerda/Biskopicy (Oberlausitz)

Briesen/Dissen-Brjazyna-Dešno (Niederlausitz)

Burg/Spreewald-Bórkowy/Błota (Niederlausitz)

Crostwitz/Chrósćicy (Oberlausitz)

Deutschbaselitz/Němske Pazlicy (Oberlausitz)

Drachhausen-Hochoza (Niederlausitz)

DrehnowDrjenow (Niederlausitz)

Kamenz/Kamjenc (Oberlausitz)

Krieschow-Kśišow, (Niederlausitz)

Lübben-Lubin (Niederlausitz)

Neugersdorf (Oberlausitz)

Peitz-Picnjo (Niederlausitz)

Preilack-Pśiłuk (Niederlausitz)

Radebeul (Landkreis Meißen)

Ralbitz/Ralbicy (Oberlausitz)

Zossen-Sosny (Landkreis Teltow-Fläming)

Text des Spielberichts: Marcus Końcaŕ

Foto: Jörg Stephan

Youtube-Links (alle bisherigen Spiele):

Serbja/Serby-Lusatia VS. Kroaten (Serbien): https://www.youtube.com/watch?v=0A5HzPoG_RM

Serbja/Serby-Lusatia VS. Gipsy (Ungarn): https://www.youtube.com/watch?v=cJLUgI8JT50

Serbja/Serby-Lusatia VS. FC Pomak: https://www.youtube.com/watch?v=8K9k3UdVI_4

Serbja/Serby-Lusatia VS. Zimbern: https://www.youtube.com/watch?v=z5AFZUWQPcA

wuslědki/Ergebnisse EUROPEADA 2022:

https://www.europeada.eu/turnier/uebersicht/de

https://www.europeada.eu/images/image_og_sharing.pngEuropeada 2020 – Das Turnier http://www.europeada.eu Der Turnierverlauf der Europeada 2020, der Fußballeuropameisterschaft der autochthonen, nationalen Minderheiten. Die Europeada 2020, organisiert von der Föderalistischen Union Europäischer Nationalitäten (FUEN), wird bereits das 4. Mal durchgeführt.

livestream połfinale/Halbfinale:

01.07.2022, 17:00: link: https://www.mdr.de/tv/livestreams-106.html

https://cdn.mdr.de/presse/logos/mdr-dachmarke-100_v-variantBig16x9_wm-true_zc-ecbbafc6.png?version=17833MDR-Fernsehen hier live sehen! | MDR.DE http://www.mdr.de Sehen Sie das laufende Fernehprogramm vom MITTELDEUTSCHEN RUNDFUNK hier live. Wählen Sie zwischen MDR Sachsen, MDR Sachsen-Anhalt, MDR-Thüringen und den Event-Livestreams.


SIE WOLLEN REGELMÄSSIG AKTUELLE INFORMATIONEN DER DOMOWINA ERHALTEN? DANN TEILEN SIE UNS DAS BITTE MIT AN: presse(at)domowina.de  

Historiske dobyśe: Serbske mustwo prědny raz w połfinalu Europeady

Pó jadnom dnju grajneje pśestawki jo była napnětosć w Serbskem mustwje pytnuś. W běrtylfinalu lětosneje EUROPEADY su dejali se Serby z Chorwatami ze Serbiskeje rozestajaś. Pśeśiwnik jo južo pśi wótwórjenju turněra nadpadnuł ze swójimi wjeliki rosćonymi grajarjami a jo se mimo togo w kupkowej fazy teke pśez swójo techniski dobre a śělnje intensiwne graśe wuznamjeniło. Za Serbske mustwo stej dałej trenarja Frank Ričel a Sven Balak togodla dewizu, pśeśiwnika jěsno móliś a w graśu pśetergnuś. Grajarje su se pśikazanja swójeju tenarjowu k wutšobje brali, su wójowali, za kuždym balom gnali, se žednogo dwójowójowanja njewobijali, agresiwnje, ale fairnje póstupowali a graśe Chorwatow južo w jich połojcy pśetergnuli.

Taktiske a praktiske zwucowanja w treningu, kaž spěšne pśešaltowanje wót defensiwy na ofensiwu abo zaźaržanje cełego mustwa w dwójowójowanju su se wupłaśili a serbska jadnastka jo mógła južo pó styri minutach swóje prědne wrota wobjuskaś. Christian Rinca (GZ Brjazyna/Dešno) jo wónu móžnosć wužywał a wuběrnu flanku Jonasa Krawčika z głowu do wrotow spórał. Pó mjazycasnem wurownanju Chorwatow w 32. minuśe jo směło se Serbske mustwo w drugej połojcy hyšći wó dwóje wrota Christiana Rincy wjaseliś (62. a 64. min.), kenž jo se z jadnym dwójnym pakśikom wó dokóńcny rezultat póstarał. W jadnej wobwójowanej partiji jo stojało pód smužku discipliněrowanego wugbaśa cełego mustwa jadno 3:1 dobyśe Serbow na Chorwatow ze Serbiskeje a docełego prědne wobźělenje jadnogo serbskego mustwa w połfinalu jadneje EUROPEADY.

Tam caka pětk, 17.00 góź. w Seli/Zell gósćinaŕ lětosneje EUROPEADY, rozmjej Kórutańske Słowjeny. Buźo to zawěsće graśe pśed wjelicneju kulisu, wšako jo Sele jadnučka gmejna w Kórutańskej, w kótarejž Słowjeny z 89% wětšynu w ludnosći twórje. Wóni budu swóju wubranku mócnje pódpěraś a teke Serbske mustwo smějo zasej z głosneju pódpěru swójich wušej 100 fanow licyś. Wóni pódpěruju mužow z Łužyce cele zwěrnje pśez ceły turněr a teke z domownje su Serby dalšnu pódpěru dostali: Ministerskej prezidenta Sakskeje a Bramborskeje, Michael Kretschmer a dr. Dietmar Woidke, stej se pśed graśim z videjoweju powěsću na grajarjow wobrośili a jim wšo to nejlěpše za wšykne zbytne duele žycyli.

Marcel Brauman / Marcel Braumann

nowinski rěčnik / nowinarski powědaŕ / Pressesprecher
wosobinski referent předsydy / wósobinski referent pśedsedarja / pers. Referent des Vorsitzenden

Domowina z. t. / Domowina – Bund Lausitzer Sorben e. V.

Drježdźanska dróha 18 / Dresdener Str. 18, 02977 Wojerecy – Wórjejce / Hoyerswerda (HOYWOJ)

presse(at)domowina.de

marcel.brauman(at)domowina.de

www.domowina.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s