Statnik in Berlin – bundespolitische Lobby-Arbeit der Domowina für sorbische Sprache und Kultur

Der Dienstag (14.12.) stand für den Vorsitzenden der Domowina-Bund Lausitzer Sorben, Dawid Statnik, ganz im Zeichen bundespolitischer Lobby-Arbeit für sorbische Belange der Lausitz vor Ort in Berlin. Zunächst traf er sich mit dem Bevollmächtigten des Freistaates Sachsen beim Bund, Staatssekretär Conrad Clemens, in der sächsischen Landesvertretung in der Hauptstadt. Im Gespräch kam man überein, gemeinsam Veranstaltungen zu sorbischer Thematik durchzuführen.

Anschließend stand eine Beratung mit den Lausitzer SPD-Bundestagsabgeordneten Sylvia Lehmann und Kathrin Michel auf dem Programm, an dem auch Gösta Nissen, Leiter des Minderheitensekretariats, teilnahm. Lehmann und Michel sagten zu, „als Freundinnen des sorbischen Volkes im Bundestag zu wirken“.

Danach besuchten Statnik und Nissen den neuen SSW-Bundestagsabgeordneten Stefan Seidler. Dabei wurde vereinbart, regelmäßigen minderheitenpolitischen Gedankenaustausch zu pflegen und gemeinsam an einem Strang zu ziehen, damit die vier anerkannten nationalen Minderheiten – deutsche Sinti und Roma, friesische Volksgruppe, die dänische Minderheit und das sorbische Volk – doch noch Beachtung im Grundgesetz finden.

Bilder: Dawid Statnik/Conrad Clemens, Gösta Nissen/Kathrin Michel/Sylvia Lehmann/Dawid Statnik, Gösta Nissen/Stefan Seidler/Dawid Statnik. Fotos: Domowina 

Statnik w Berlinje – lobby-dźěło Domowiny za serbski lud w zwjazkowej politice

Lobby-dźěło za serbski lud w zwjazkowej politice w Berlinje steješe wutoru (14.12.) cyły dźeń na planje předsydy Domowiny, Dawida Statnika. W zastupnistwje Sakskeje je so ze statnym sekretarom Conradom Clemensom, społnomócnjenym swobodneho stata při Zwjazku, mjez druhim na to dorozumił, zhromadne zarjadowanja wo serbskej tematice přewjedować. Potom je hromadźe z Göstu Nissenom, nawodu mjeńšinoweho sekretariata, łužiskej zapósłanči SPD, Sylviju Lehmann a Kathrin Michel, wopytał. Kaž wonej praještej, chcetej „jako přećelce serbskeho ludu w zwjazkowym sejmje skutkować”. Tomu je so rozmołwa Statnika a Nissena z nowym zapósłancom SSW, Stefanom Seidlerom, přizamknyła. Facit Seidlera, z kotrymž chce Statnik prawidłownu wuměnu pěstować, je: „Budźemy za jedyn postronk ćahnyć, zo by so na narodne mjeńšiny w Zakładnym zakonju Němskeje dźiwało.”

Wobrazy: Dawid Statnik/Conrad Clemens, Gösta Nissen/Kathrin Michel/Sylvia Lehmann/Dawid Statnik, Gösta Nissen/Stefan Seidler/Dawid Statnik. Fota: Domowina.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s