Domowina: Faraŕka Köhlerowa jo sebje dolnoserbsku rěc na wutšobu wzeła a jo rowno z tym dušu našych serbskich kśesćijanow gnuła

Pśedsedaŕ Domowiny, Dawid Statnik, gratulěrujo dešańskej faraŕce Katharinje Köhlerowej za stupjenje do amta ako koordinatorka dušepastyŕstwa serbskich wěrjecych ewangelskeje cerkwje Barlin-Bramborska-šlazyńska Górna Łužycy (EKBO):

„Faraŕka Köhlerowa jo sebje našu rědnu dolnoserbsku rěc na wutšobu wzeła a jo rowno z tym dušu našych serbskich kśesćijanow gnuła.” Rownocasnje jo Statnik pokazał na wuznam nabóžnego serbskego žywjenja w źěle kšywowego zwězka:

„Kśěl teke na program Domowiny pokazaś. W njom woglědujo serbski kšywowy zwězk bogate derbstwo nabóžnych serbskich tradicijow a nałogow ako njewuzbytny wobstatk serbskego žywjenja teke za pśiduce generacije. W aktiwnem woplěwanju toś tych tradicijow a nałogow wiźimy wažny słup za wutwórjenje a zmócnjenje serbskeje identity. W ewangelskich wósadach serbskego sedleńskego ruma su nabóžne zarědowanja wažny rěcny rum za ewangelskich Serbow.”

Domowina: Pfarrerin Köhler hat niedersorbische Sprache in ihr Herz geschlossen und die Seele der sorbischen/wendischen Christen berührt

Der Vorsitzende der Domowina, Dawid Statnik, gratuliert der Dissener Pfarrerin Katharina Köhler zum Amtsantritt als Koordinatorin der Seelsorge für die sorbischen/wendischen Gläubigen in der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO):

„Pfarrerin Köhler hat unsere schöne niedersorbische Sprache in ihr Herz geschlossen und gerade auch damit die Seele unserer sorbischen/wendischen Christen berührt.” Zugleich verwies Statnik auf den Stellenwert des religiösen sorbischen/wendischen Lebens in der Arbeit des Dachverbandes:

„Auch möchte ich auf das Programm der Domowina verweisen. Hierin betrachtet der sorbische/wendische Dachverband das reiche Erbe an religiösen sorbischen Traditionen und Bräuchen als unentbehrlichen Bestandteil des sorbischen Lebens auch für die zukünftigen Generationen. In der aktiven Pflege dieser Traditionen und Bräuche sehen wir einen wichtigen Grundpfeiler für die Bildung und Stärkung der sorbischen Identität. In den evangelischen Kirchspielen des sorbischen Siedlungsgebietes bilden die religiösen Veranstaltungen wichtige Sprachräume für die evangelischen Sorben.”

Bild: Feierliche Amtseinführung durch Generalsuperintendentin Theresa Rienecker am Sonntag in Dissen. Foto: Werner Měškank

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s